Druckansicht der Internetadresse:

Institut für Entrepreneurship & Innovation - GründerUni Bayreuth

Seite drucken

Gründungsstipendium

Ihr wollt gründen und seid noch in der Entwicklungsphase? Dann ist die Frage, woher man das nötige Geld bekommt. Ideal ist hierbei das Gründerstipendium (Info unter: www.exist.de).

Nehmt Ihr Beratungen bei uns in Anspruch, so klären die Beratenden automatisch, ob ein Gründerstipendium in Frage kommt. Dazu müssen ein paar Voraussetzungen vorhanden sein:

  • Eure Idee muss innovativ sein. Das können innovative technologieorientierte Vorhaben sein oder auch innovative wissensbasierte Dienstleistungen, die auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen.
  • Das Gründerstipendium muss nicht zurückgezahlt werden. Es geht um hohe Beträge und so ist es verständlich, dass das Gründungsteam (Maximal 3 Personen) sich dem Gründungsvorhaben in Vollzeit widmet. Daher sollte das Team aus Absolventen bestehen, die ihr Studium beendet haben. In Ausnahmefällen können auch Studierende mitwirken. Das geht aber nur, wenn die Hauptlast der Entwicklung nicht auf der/dem Studierenden liegt.
  • Das Unternehmen darf noch nicht gegründet worden sein.

Um ein Förderantrag zu stellen, benötigen wir einige Dokumente. Dazu zählen Abschlusszeugnisse, Lebenslauf usw. Der Kern des Antrags ist ein maximal 25 seitiges Ideenpapier. Der Begriff Ideenpapier sollte Ihr nicht unterschätzen. Der Projektträger gibt den Aufbau vor. Vom Umfang her ist es fast ein Businessplan. Daher nimmt die Erstellung Zeit in Anspruch und Ihr werden von Anfang an von der Gründungsberatung begleitet. 

Damit Ihr auch fachlich optimal unterstützt werdet, benötigt Ihr noch eine/n Mentor/in. Das ist meistens eine/n Lehrstuhlinhaber/in. Bei positiver Begutachtung wird das Gründungsteam als Vorhaben bei diesem Lehrstuhl angesiedelt.

Ein Förderantrag kann jederzeit gestellt werden. Die Universität reicht den Förderantrag ein.

Passen alle Voraussetzungen bei den Teammitgliedern, der Mentor ist gefunden und das Ideenpapier ist in Ordnung, so wird der Antrag durch die Universität eingereicht. Nach ca. 2 Monaten steht das Ergebnis der Bewertung fest. Wurde das Vorhaben positiv bewertet, erhalten die Teammitglieder ab Starttermin 12 Monate lang Stipendien in Höhe von

  • 3000 Euro/Monat für Promovierte
  • 2500 Euro/Monat für Absolventen
  • 1000 Euro/Monat für Studierende
  • 2000 Euro/Monat für technische Mitarbeiter/innen
  • 150 Euro/Monat Kinderzuschlag pro Kind

Zusätzlich bekommt man 30.000 Euro für Sachmittel. Auch Coaching für maximal 5.000 Euro wird finanziert.

Was Ihr noch für die Durchführung Eures Vorhabens braucht, hängt sehr von der innovativen Idee ab. Das kann ein Büro, ein Labor usw. sein und wird bei den Beratungsgesprächen geklärt.

Im Unterschied zu Zuschüssen oder Krediten: Ihr habe keine Schulden. Ob Ihr gegen Ende der Förderphase das Unternehmen gründet oder nicht, die Stipendien müssen nicht zurückgezahlt werden.

Start-Up Scholarship

You want to start a business? And you are in the middle of the developing process, but you need money to realize your idea? Then you should take a closer look if the start-up scholarship is an option to help you out! (Information at: www.exist.de).

If you take advantage of our consulting services, the advisors will automatically clarify whether a start-up scholarship is an option for your business idea. There are a few prerequisites for this:

  • Your idea must be innovative. This can be innovative technology-oriented projects or innovative knowledge-based services that are premised on scientific findings.
  • The start-up scholarship does not have to be paid back. As high amounts of money are involved it goes without saying that the scholarship commission expects you and your founding team to work on your project on a full-time basis. To make this possible, your team should consist of graduates who have already finished their studies. In exceptional cases, students can also participate. However, this is only possible if the main burden of developing your idea is not on the student.
  • If you or one of your team members are non-German citizens, it must be clarified with the Foreigners' Office whether you and/or your team members are allowed to start a business in Germany.
  • The company must not be officially founded yet.

Which documents are needed for the application?
To apply for the start-up scholarship, you and your team must provide some documents. These include diplomas, curriculum vitae, etc. The core of the application is the preparation of a concept paper in German (maximum 25 pages). Here, the project sponsor specifies the structure. As the concept paper is almost like a business plan the preparation takes time. But don’t be afraid, you will be accompanied by the start-up consultation from the beginning!

To ensure that you also receive optimal professional support, you will need a mentor - this is usually a professor at the University of Bayreuth. To find a mentor, it is your responsibility to reach out to a professor of your choice and to present him/her your business idea. In case of a positive evaluation by the professor your team will be established as a project at this chair.

IMPORTANT: An application for a start-up scholarship can be submitted at any time of the year, there are no due dates. As soon as you and your team have all the necessary documents together your application for the scholarship will be submitted by the University of Bayreuth.

What happens next?
Once the sponsor has received your application the evaluation process takes about two months. If your project is evaluated positively, you and your team will receive financial support for 12 months beginning on the official start date of your project amounting to:

  • 3,000 EUR/month for doctoral candidates
  • 2,500 EUR/month for graduates
  • 1,000 EUR/month for students
  • 2,000 EUR/month for technical employees
  • 150 EUR/month child supplement for each dependent child

In addition, you get 30,000 EUR for material and equipment. Coaching for a maximum of 5,000 EUR is also financed. Whether you need anything else to work on your project like an office, a laboratory, etc. depends on your innovative business idea and will be clarified during the consultation.

The start-up scholarship is not only a great opportunity to get your business started but has also a significant advantage compared to other forms of financial support or loans: You and your team have no debts – meaning you won’t have to pay anything back, no matter at what point you and your team start your business during the funding period!

SO DON’T BE SHY, TRY & APPLY :)


Verantwortlich für die Redaktion: Dr. Petra Beermann, Prof. Dr. Rodrigo Isidor, Prof. Dr. Matthias Baum

Facebook Youtube-Kanal Instagram LinkedIn UBT-A Kontakt