Druckansicht der Internetadresse:

Institut für Entrepreneurship & Innovation - GründerUni Bayreuth

Seite drucken

Bao Solutions Gründungsstory

bao solutions ist ein Softwareunternehmen, mit dem Ziel, Vertriebsmitarbeiter:innen dabei zu unterstützen und zu begleiten, sich in die Lage ihrer Gesprächspartner:innen zu versetzen, effektive Gespräche zu führen und automatisch zu dokumentieren. Zu diesem Zweck entwickelt bao solutions lernfähige und intuitiv bedienbare Anwendungen. Wie es zur Gründung des Unternehmens kam, erzählt Patrick Strunkmann-Meister hier: 


Was war das ausschlaggebende Ereignis für die Gründungsidee?

Der Funke kam aus der Praxis. Ich habe damals bei einem Projekt für ein DAX Unternehmen gesehen, dass sich erfolgreiche Vertriebsgespräche systematisieren lassen. Vertrieb ist heute immer noch eher Kunst als Wissenschaft. Wenn man der Kunst nun eine Dose datengetriebener Wissenschaft einhaucht, wird das ganze System unschlagbar. Als ich dann anfing, in meinem Netzwerk über die Idee zu sprechen, waren alle Feuer und Flamme.

Was können Sie aus Ihren Erfahrungen die Gründung betreffend an Interessierte (Studierende) weitergeben?

Wenn ich mich auf eine Sache festlegen müsste: Traut euch. Wenn ihr eine Idee habt, für die ihr brennt, verfolgt sie. Es ist nie rational zu gründen, der konkrete Job mit einem festen Gehalt hat psychologisch immer die besseren Argumente als eine Gründung. Der Status Quo gewinnt da fast immer.


Wie hilfreich war/ist ein Netzwerk für Ihre Gründung?

Netzwerk ist der Schlüssel zum Erfolg. Dabei ist aber nicht die Quantität entscheidend, sondern es geht um die Qualität der Beziehungen. Investiert immer in die Qualität eures Netzwerks im Sinne von gegenseitigem Vertrauen. Viele Kontakte auf LinkedIn sehen vielleicht gut aus, aber wenn es hart auf hart kommt, müsst ihr euch aufeinander verlassen können.

Ich hatte damals mein berufliches Netzwerk. Das Netzwerk in die Gründungsszene musste ich mir neu aufbauen. Es war nicht einfach, dies parallel zum Firmenaufbau zu tun.


Ist es Ihrer Meinung nach einfacher, alleine zu gründen oder doch lieber im Team?

Wie so oft - es kommt es drauf an. Als Studierender würde ich immer im Team gründen. Die Last wird auf mehrere Schultern verteilt. Und sucht euch komplementäre Profile, ihr solltet nicht mit euch selbst gründen. Ihr braucht verschiedene Blickwinkel und Kompetenzen. Bei mir war es bei der Gründung von bao solutions beispielsweise die fehlende Software-DNA. Die hat dann Beni mitgebracht.


 Welche Lehrangebote im Bereich Entrepreneurship haben Sie an der Universität Bayreuth in Anspruch genommen?

Zu meiner Zeit gab es diese Disziplin in Bayreuth so noch nicht. Meine erste Entrepreneurship Vorlesung habe ich während meines Auslandssemesters in Neuseeland besucht. Ganz allgemein passte für mich in Bayreuth das auf den Mittelstand ausgerichtete, generalistische Studium. Und der Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik hat mir geholfen.


Welche Angebote hätten Sie sich noch gewünscht?

Lehrangebote im Bereich Entrepreneurship hätte ich sicher alle besucht ..😉


Verantwortlich für die Redaktion: Sonja Schug

Facebook Instagram LinkedIn UBT-A Kontakt